Hamburger Frauenfußball-News (6)

Anfang August geht es in den Hamburger Ligen los, erst vier Wochen später in der Regionalliga Nord. Der Norddeutsche Fußballverband hat rechtzeitig Planungssicherheit geschaffen und den Spielplan für die neue Saison mit drei Hamburger Vertretern veröffentlicht. Sehr kompakt: 12 Spieltage werden in 13 Wochen ausgetragen, vom 2. September bis 25. November.

Bergedorf – Die Elstern starten mit einem Heimspiel in die neue Serie. Zu Gast ist der TSV Havelse, gegen den es vergangene Saison ein 1:1 zuhause und einen knappen Auswärtssieg gab. Am zweiten Spieltag geht es zum wahrscheinlich mit vielen Bundesliga-Reservistinnen besetzten, starken Aufsteiger VfL Wolfsburg II., der Favorit auf den Durchmarsch in die 2. Bundesliga sein dürfte. Eine Woche später kommen die SF Wüsting-Altmoorhausen an die Sander Tannen.

Szene aus dem Aufstiegsspiel 2010 bei Werder II. mit Lara Wolff als einzig verbliebener HSVerin

Szene aus dem Aufstiegsspiel 2010 bei Werder II. mit Lara Wolff als einzig verbliebener HSVerin

Rothosen – Der erzwungene Zwei-Klassen-Absteiger HSV I. feiert seinen Saisoneinstand zuhause in Norderstedt auf der Paul-Hauenschild-Sportanlage gegen die TSG Burg Gretesch. Die entführte Ende April einen Punkt von der damaligen Zweiten, die nur dank eines Treffers der Neu-Kielerin Louisa Nöhr 1:1 spielte. Die zweite Partie am 9. September wird zum Hanse-Derby bei Werder Bremen II. Am 3. Spieltag gibt es das Revival der letzten Spielrunde 2011/2012 gegen Jahn Delmenhorst.

Aufsteiger – Neuling Bramfelder SV bekommt es gleich dicke: Das erste Spiel findet auswärts bei Jahn Delmenhorst statt. Zusammen mit der parallel stattfindenen Begegnung zwischen dem VfL Oythe und Werder Bremen II. wird die Saison damit offiziell um 13 Uhr gestartet. Zum ersten Heimspiel wird es noch schwerer: Der Vorjahresvierte Eintracht Immenbeck läuft auf dem Naturrasen am Gropiusring auf, und das schon um 12:30 Uhr. Spieltag drei hält für den BSV das etwas leichtere Auswärtsspiel beim SV Ahlerstedt/Ottendorf bereit.

Jasmin Wolf (Bergedorf 85) gegen Julia Hoffmann (Bramfelder SV)

Jasmin Wolf (Bergedorf 85) gegen Julia Hoffmann (Bramfelder SV)

Derbies – Die Hinrunde der Hamburger Regionalligameisterschaft wird am 4., 9. und 10. Spieltag ausgespielt. Den Auftakt am 23. September bildet die Neuauflage des diesjährigen Pokalfinales zwischen dem Bramfelder SV und Bergedorf 85. Am 9. und 10. Spieltag hat jeweils der HSV Heimrecht, zuerst gegen Bergedorf 85 (4.11., 14:30 Uhr) und dann gegen Bramfeld (11.11., 14:30 Uhr). Die Rückspiele gibt es am 17.3., 28.4. und 5.5.2013.
Das Stader Derby zwischen Eintracht Immenbeck und dem SV Ahlerstedt/Ottendorf steigt am 6. Spieltag zunächst an der Brune Naht in Buxtehude (14.10., 15:00 Uhr). Das Rückspiel in Ahlerstedt ist für den 7. April 2013 geplant.

Pokal – Heute wurde die 1. Runde im DFB-Pokal ausgelost. Der HSV bekommt es beim ersten Erstrundenspiel seit langer Zeit mit dem Zweitligisten BV Cloppenburg zu tun und droht damit von den Ex-HSVerinnen Aferdita Kameraj, Marie-Louise Bagehorn und Imke Wübbenhorst rausgekegelt zu werden. Auch Bergedorf 85 trifft auf eine Ex-HSVerin: Die Elstern empfangen den SV Meppen mit Heike Freese. Der FFC Oldesloe reist zum 1.FC Neubrandenburg. Und der SSC Hagen Ahrensburg bekommt ein Schleswig-Holstein-Derby gegen Zweitligist Holstein Kiel.

Absage – Das für Sonntag, den 15.7. geplante Freundschaftsspiel zwischen Eintracht Immenbeck und Duwo 08 wurde abgesagt. Duwo testet nun am 22.7.um 11:30 gegen einen anderen Regionalligisten: Sie fahren zum HSV nach Norderstedt.

Test – Der Bramfelder SV hat weitere Termine für Vorbereitungsspiele auf dem Plan. Am 11. August (16 Uhr) fahren sie zum Verbandsligavierten TSV Zarpen (zwischen Reinfeld und Lübeck an der A1 bzw. A20). Bereits am 22. Juli spielen sie zuhause gegen den SSC Hagen Ahrensburg (16 Uhr, Gropiusring). Die Partie war ursprünglich für Anfang August vorgesehen.

Lotto – Die erste Runde im schleswig-holsteinischen Lotto-Pokal – faktisch das Achtelfinale – ist ausgelos worden. Der SV Henstedt-Ulzburg muss am 19. August beim klassentieferen SV Frisia 03 Risum-Lindholm antreten. Damit haben sie es besser als der Landesmeister. Der TSV Ratekau, der in dieser Saison als Spielgemeinschaft mit dem NTSV Strand 08 aus Timmendorf antritt, empfängt zuhause Klassenkonkurrent SV Neuenbrook/Rethwisch. Und es gibt noch zwei weitere Duelle aus der höchsten Spielklasse: Rot-Schwarz Kiel trifft zuhause auf Vizemeister TuRa Meldorf, und Aufsteiger MTV Leck bekommt es mit dem Regionalliga-Absteiger FFC Oldesloe II. zu tun.

Abgänge – Johanna Martens ist eine von vier neuen Spielerinnen beim schleswig-holsteinischen Vizemeister TuRa Meldorf. Zuletzt spielte sie bei den B-Juniorinnen des HSV. Bundesliga-Reservekeeperin Saskia Schippmann schließt sich dem FC Elmshorn an.

Bericht – In der Online-Version der Neuen Rheinischen Zeitung ist unter dem Titel „Größenwahn gepaart mit Kurzsichtigkeit“ ein Artikel über den Rückzug der Bundesliga-Frauen erschienen.
Disclaimer: Im 9. und 10. Absatz wird ein Kommentar von mir auf dietorjaeger.de zitiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: