Das wird teuer…

… für den Betreiber einer 09005-Nummer. Ich hatte vorgestern einen typischen Anruf auf meinem Anrufbeantworter. Die Computerstimme versprach mir einen Goldbarren im Wert von 25.000 Euro, oder einen anderen Gewinn in bis zu gleicher Höhe. Jaja, man kennt das. Das Lustige daran ist: Zwei ähnliche Anrufe bekam mein Onkel in dieser Woche. Und beide meldete er an die Bundesnetzagentur. Ich werde das ebenso tun. Vor allem, da ich meine Telefonnummer normalerweise nicht bekannt gebe, es sei denn, ich erwarte einen Rückruf. Für werbliche Zwecke gebe ich meine Nummer schon gar nicht preis. Die Bundesnetzagentur hat für solche Meldungen Formulare je nach Spamtyp bereitgestellt, mit Hilfe derer man die Störenfriede melden kann. Leider werden meist nur die Nummern abgeschaltet. Beschweren sollte man sich dennoch. Auch ich werde das tun, zumal der Betreiber auch noch gegen das Verbot der Rufnummerunterdrückung verstoßen hat. Zusammen sind das bis zu 60.000 Euro Bußgeld für einen einzigen Anruf. Wenn die Bundesnetzagentur denn mal zu diesem Mittel greifen würde…

Teuer wird langsam auch das Versagen der HSV-Profis. Zunächst nur in Bezug auf Punkte, bei Verpassen der Europa-League-Plätze allerdings auch finanziell. Wie kann es sein, dass eine Mannschaft, die Woche für Woche großmäulig von Titeln redet, so dämlich ist, trotz 3:1-Führung in Köln zwei Punkte liegen zu lassen? Mit Verlaub: Köln ist eine Kümmeltruppe! St. Pauli hätte die zweistellig von der Platte gekloppt, aber nur der HSV macht die wieder stark. Aber ist ja auch kein Wunder, wenn Labbadia 89 Minuten lang nur zu zehnt spielen lässt. Elia, Elia… Was soll ich dazu noch sagen? Normalerweise sollte sich einer wie er ein Bein ausreißen, um sich über die Leistungen im Verein für die WM zu empfehlen – wer weiß, wann die Niederlande das nächste Mal teilnehmen? Ich mag mir nicht ausmalen, was Mladen Petric alles geben würde, nur um als Aktiver nach Südafrika zu fahren. Und Elia? Der ist genau das, was einige Deppen immer Trochowski vorhalten: Beschränkt. Mal ehrlich – Elia kann (oder will?) nur links und braucht immer einigen Platz, um mit Ball auf den Gegner zuzulaufen und ihn ausspielen zu können. Aus dem Stand geht da nix. Aber Elia ist natürlich nicht beschränkt, neeeeeiiiiiin, wer käme denn auf sowas…? Wer so auftritt wie Elia, gehört spätestens in der Pause ausgewechselt. Spätestens – man kann einen auch vorher runterholen und damit auch ein Zeichen gegenüber der Mannschaft setzen. Aber Labbadia? Der droht in der Tat die gleichen Fehler zu machen wie in Leverkusen. Nur ein Dummkopf macht den gleichen Fehler zwei Mal. Hoffen wir, dass Labbadia kein Dummkopf ist.

Sonst sollte Labbadia besser das tun, was unter der Woche Javi Navarro, Co-Trainer der 1. Frauen des HSV, getan hat: Er ist zurückgetreten. Und das finde ich ausgesprochen schade. Ich halte ihn für einen guten Analytiker, prinzipientreu, akribisch – und sehr angenehm umgänglich. Er war sich nie für ein offenes Wort zu schade. So hab ich ihn auch schon als Chefcoach des Niendorfer TSV damals kennengelernt. Nun nimmt er sich eine Auszeit bis zum Saisonende und will zur neuen Saison bereit für eine neue Aufgabe sein. Ich hoffe, das klappt auch. An ein Comeback in Niendorf glaube ich nicht. Der NTSV wird zwar wohl die Qualifikation für die Regionalliga verfehlen, aber dass Mato Mitrovic deswegen an die Luft gesetzt wird oder selbst kapituliert, halte ich für ausgeschlossen. Auch in Eilbek wird es keinen offenen Posten geben. Bei Regionalligist Bergedorf 85 wohl auch kaum. Und im Hamburger Umland gibt es ja auch nicht mehr viel. Ich will nicht groß spekulieren, aber Ahlerstedt/Ottendorf und Jesteburg/Bendestorf stehen in der Regionalliga gut da, Immenbeck ist auf bestem Wege zum Aufstieg… Was bleibt? Vielleicht ein Team, bei dem es Potenzial für den Aufbau gibt? Immerhin formte der Spanier den NTSV zu einem Spitzenteam der Verbandsliga, nachdem er zuvor den FTSV Lorbeer Rothenburgsort betreut hatte. „El Rey“ kennt sich also damit aus. Ich werd’s (wohl fasziniert) beobachten.

Faszinierend finde ich ja derzeit die Politik. Da propagiert FDP-Gesundheitsminister Rösler die Kopfpauschale, die noch mehr Menschen in staatliche Abhängigkeit treiben wird, und eine Großspende von Mövenpick an die Regierungsparteien wird kurz nach der Ermäßigung der Mehrwertsteuer für direkt gebuchte Hotelübernachtungen (nicht aber, wenn man über einen Vermittler wie beispielsweise ein Portal bucht!) bekannt, und seine Partei wundert sich, dass die Umfragewerte in den Keller gehen. „Soll er etwa über Wasser gehen?“, zürnt da der Westerwelle. Nein, Guido, es würde schon reichen, sich von der Amerikanisierung (oder Verengländerung) des Gesundheitssystems zu verabschieden, die nur dem Gesundheit verspricht, der sie sich auch leisten kann. Aber für die gelb-blauen Markthuren ist ja das Geld der Götze. Wer verhungert, hat bei der FDP keine Aktien – er nimmt ja dann nicht am Marktgeschehen teil…

Aber die bevorstehende NRW-Wahl treibt noch ganz andere Blüten. (Das ist sowohl sprichwörtlich zu verstehen wie auch bildlich auf Falschgeld zu beziehen.) Da meint doch Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) doch glatt, die Union solle sich vom Ausstieg aus dem Atomausstieg verabschieden, weil das Volk die Atomkraft nicht mehr will. Da hat wohl einer in die Unterlagen von Asse gesehen, festgestellt, dass die Energieriesen massive Gewinnen schreiben, der Staat aber auf den milliardenschweren Kosten der illegalen Atommüllentsorgung in Asse sitzen bleibt, und ist dann beim Nachrechnen drauf gekommen, dass Atomkraft ja gar nicht so billig wäre, müssten die Energieversorger für den Schrott aufkommen, den sie erzeugen, so wie Stahlhersteller, Autobauer und andere Unternehmen auch… Nicht zuletzt passen 3,7 Milliarden Euro Entsorgungskosten nicht unbedingt in einen ab 2011 von einer Schuldenbremse eingegrenzten Haushalt.

Und wie reagieren darauf die anderen Unioner? Mit dem typischen Beißreflex. Der stellvertretende Unionsfraktionsvorsitzende Fuchs meinte, Röttgen solle die Energiepreise in Schach halten. Was er wohl meint? Staatliche Subventionen für die Netzinstandhaltung an EnBW und Co.? Die Übernahme weiterer Kosten noch über die Einsätze bei Castor-Transporten hinaus (für die massiven Polizeieinsätze zahlt der Staat gern, aber für die bei Fußball-Bundesligaspielen sollen die Vereine zahlen?), zum Beispiel für die Antiterrorsicherung der Kernreaktoren (ein solches Szenario hab ich hier ja mal entworfen…)? Fuchs meint auch, sichere Atomkraftwerke können auch sechzig statt vierzig Jahre laufen. Meint er so sichere Anlagen wie Three Mile Island, Tokai-mura oder Saint Laurent? Oder meint er gar Brunsbüttel oder Krümmel? Sein Parteikollege, JU-Chefstinkstiefel Philipp Mißfelder (der, der Arbeitslose pauschal für Säufer hält und Rentner zu Menschen zweiter Klasse stempelt) meint, einen gegenläufigen Prozess in der Welt ausgemacht zu haben – was bereits Ex-Umweltminister Jürgen Trittin in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ 2009 widerlegte (bei 41:40 Minuten). Schon komisch: Da will eine Mehrheit in Deutschland den Ausstieg aus der Kernenergie, Röttgen startet angesichts schlechter Umfragen ein durchsichtiges Wahlkampfmanöver, und selbst das hauen ihm die Kollegen noch um die Ohren…

Unter der Woche schrieb mir meine Freundin, dass sie sich über ebay ärgert. Über den Schlingerkurs des Auktionsportals. Erst musste sie als Verkäuferin kostenlosen Versand anbieten, was nichts anderes bedeutete als einen höheren Startpreis, an dem ebay wiederum verdiente, was gegen die Vertragsfreiheit im BGB war, und nun, nach ihren Verkäufen, heben sie das am Montag wieder auf. Tja, nun zieht sie die Konsequenz daraus. Und bietet demnächst beim – noch kostenlosen – hood.de an. Und da ärgere ich mich jetzt, dass sie das nicht einen Tag früher gesagt hat. Denn über ebay hab ich am Montag noch die Staffeln 3, 4 und 5 von „NCIS“ (auf SAT.1 fälschlicherweise „Navy CIS“ genannt) bestellt und dafür 65,35 Euro hingeblättert. Bei hood.de gibt es jetzt das Angebot – zwar gebraucht – für 54 Euro…

Herzlichst,
Euer Fuxi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: