Starke D2 putzt SC Sternschanze klar

Zweikampf zwischen Janina und Sara an der Eckfahne

Zweikampf zwischen Janina und Sara an der Eckfahne

HSV-Trainer Fred Fuszenecker rechnete mit dem Schlimmsten: Seine angeschlagene Mittelfeldspielerin Samantha, die sich am Mittwoch bei einer Sichtungsmaßnahme der Hamburger U13 eine Bänderverletzung zugezogen hatte, war trotz Kühlbeutel für alle Fälle im Kader, sollte jedoch für den Pokal am Dienstag gegen den FC Süderelbe geschont werden. Es sei denn, der Gegner, der SC Sternschanze, würde das Spiel eng halten. Doch „Sammy“ sollte am „Tag der verschollenen Schiedsrichter“ (zu keinem der drei D- bzw. C-Spiele traten die angesetzten Schiedsrichter Axel Detert und Tobias Törber an) ihre Pause erhalten.

Schussversuch von Lena gegen Ananci

Schussversuch von Lena gegen Ananci

Die Spielleitung übernahm daher der zweite Abteilungsleiter und B2-Coach Thorsten Wolff. Und es sollte ein ruhiger Morgen mit nur einer kniffeligen Entscheidung werden. Der HSV nahm vom Anstoß weg das Heft in die Hand. Den ersten Warnschuss nach drei Minuten setzte Alla neben den Kasten. Es war der Auftakt für eine temporeiche Anfangsphase. Eine sehenswerte Kombination endete fast mit dem Führungstor: Leena schickte Tomke rechts auf dem Flügel. Die marschierte an Ananci vorbei und brachte das Leder an die Strafraumgrenze, von wo aus Lena drüber schoss (4.). In der 5. Minute eine Doppelchance: Erst setzte Alla Lena ein, die noch von Sternschanzes Torhüterin Jule gestoppt wurde. Aber nach schneller Balleroberung passte Janina von links vor den Strafraum auf Lena. Die ging hinein, legte den Ball an Jule vorbei, und Tomke schob mühelos zum 1:0 ein (5.).

Mit einem Pressschlag gegen Johanna bereinigt HSV-Torhüterin Melanie die größte Gefahr

Mit einem Pressschlag gegen Johanna bereinigt HSV-Torhüterin Melanie die größte Gefahr

Die kleinen Rothosen waren absolut spielbestimmend. Lea gewann in der 10. Minute den Ball an der Mittellinie und spielte zu Janina ab. Nach kurzem Antritt bediente sie Lena, die an Jule vorbei zum 2:0 ins lange Eck schoss. Weiter waren die HSVerinnen am Drücker. Nach Querschläger einer Abwehrspielerin im Strafraum kam erneut Lena zum Schuss – drüber (12.). Dann versuchte es Leena aus neun Metern, aber Jule war unten (15.), und nach Tomkes Flanke schoss sie volley vorbei (16.). Sternschanze kam kaum aus der eigenen Hälfte. Bei einem langen Ball von Lea irritierte Tomke die Torhüterin so, dass die den Ball nicht fing, sondern über die Hand ins Toraus springen ließ. In der 21. Minute hatte der SCS die erste Chance. Nach langem Ball von Ananci in den freien Raum tauchte Johanna frei vor Melanie auf, doch die entschärfte die Situation mit einem Pressschlag, und der Ball verfehlte sein Ziel. Die Partie war jetzt zerfahrener, der HSV ließ sich von der Nervosität der Gäste anstecken und verlor die spielerische Linie. Dennoch kamen sie zu weiteren Einschussmöglichkeiten. Nachdem Jule bei einem Abschlag ihre Mitspielerin Sara abgeschossen hatte, kam die eingewechselte Alina zum Abschluss, doch den Ball konnte Jule sichern. Die letzte Chance hatte erneut Lena, die von Jule geblockt wurde.

Man könnte meinen, das Team von Fred Fuszenecker läge zweistellig zurück...

Man könnte meinen, das Team von Fred Fuszenecker läge zweistellig zurück...

Das 2:0 entsprach dem Spielverlauf. Die HSVerinnen kontrollierten Ball und Gegner, nutzten ihre Großchancen aus. Aber die tief stehenden Gäste machten es schwer, klare Möglichkeiten herauszuarbeiten. Durchgang zwei startete mit einem Paukenschlag des HSV. Zunächst kam Janina bei einem Querpass von Tomke, die ein Laufduell mit Klara gewonnen hatte, einen Schritt zu spät (33.). Dann aber erhöhte Lena auf 3:0. Tomke nahm einen Einwurf von Leena auf dem rechten Flügel mit. Ihr erster Hereingabeversuch wurde abgeblockt, den zweiten konnte Klara dann nicht verhindern. An der Strafraumgrenze sprang der Ball hoch von Lenas Fuß, die aber schirmte das herunter kommende Spielgerät aber so geschickt ab, dass sie unter Bedrängnis volley unhaltbar ins lange Eck treffen konnte (36.). Das 4:0 eine Minute später ging wieder auf Tomkes Konto. Im Mittelfeld spielte sie Lena an, und die passte steil in den Lauf der rechten Angreiferin. An der Strafraumgrenze dribbelte sie an Ananci vorbei, ließ auch Jule aussteigen und schob ein (37.).

Auf der anderen Seite rettet Jule gegen Lena

Sternschanzes Torhüterin Jule verhütet gegen Torschützin Lena Schlimmeres

Die Gäste hatten ihre beste Chance nach 38 Minuten. Anancis flachen Eckball spitzelte Sara vors Tor, den Schuss der gerade eingewechselten Lili parierte Melanie sicher. Auf der Gegenseite bot sich dem HSV eine Dreifachchance. Erst wurde Alla von der Torhütern am Torschuss gehindert. Danach passierte das Janina nach Torwartfehler ebenso, und den Nachschuss setzte Leena daneben. zwei Minuten später zog Lena nach Zuspiel von Tomke zum Kasten und schlenzte aus 13 Metern knapp rechts am Pfosten vorbei (40.). Dennoch: Der SC Sternschanze war in der zweiten Halbzeit mutiger, versuchte Konter zu setzen. Zehn Minuten vor dem Ende wurde die eingewechselte Lili von rechts freigespielt, aber Melanie bereinigte, Dabei prallten beide zusammen, und Lili musste raus, es war aber kein Foul gewesen. Die nächste Kombination auf der anderen Seite: Lena auf Tomke, Schuss aus 12 Metern, aber Jule war dran. Lena setzte nach und beförderte das Leder an die Latte, ehe der SCS klären konnte (52.). Sternschanze war k.o., und der HSV konnte das Ergebnis noch klarer gestalten. Allerdings fehlte es noch etwas an Abgeklärtheit. Konter drei gegen eins, und anstatt für Lena oder Janina aufzulegen, probierte es Tomke selbst, und die Torhüterin wehrte den Schuss mit dem Rücken (!) zur Ecke ab. Kurz darauf scheiterte Tomke erneut an Jule. Dann aber gelang Lena doch ihr drittes Tor, als Lucy an einer Flanke von Tomke vorbeitrat (54.).

Vergebener 3-gegen-1-Konter: Torhüterin Jule klärt Tomkes Schuss mit dem Rücken

Vergebener 3-gegen-1-Konter: Torhüterin Jule klärt Tomkes Schuss mit dem Rücken zum Eckball.

Noch vier Minuten. Lena schnappte sich das Runde, zog über das halbe Feld, fand dann jedoch ihre Meisterin in der Fußabwehr der Keeperin. In der 57. Minute glückte ihr doch Tor Nummer vier. Johanna verlor den Ball an Tomke, und die stellte Lena frei vor Jule. Der Rest war Formsache, 6:0. Den Schlusspunkt leitete erneut Tomke ein. Ananci trat auf den Ball, Tomke nahm ihn ihr ab und versuchte Janina ihren verdienten Treffer aufzulegen. Doch Lucy war mit dem Fuß dazwischen, kickte den Diagonalpass unter die eigene Latte, und der Ball sprang wieder raus. Tor oder nicht? Ersatzschiri Wolff gab das Tor zum 7:0 schließlich nach einigem Überlegen korrekterweise, denn der Ball hatte die Linie bereits mit vollem Durchmesser überquert (60.).

Melanie hat aufgepasst, ist vor Sara am Ball

Melanie hat aufgepasst, ist vor Sara am Ball

Ob der klaren HSV-Überlegenheit ging der Sieg auch in der Höhe in Ordnung. Sternschanze ging zwar im zweiten Spielabschnitt couragierter zu Werke, dennoch erspielten sich die Rothosen nicht nur ein deutliches Übergewicht, sondern auch vermehrt klare Möglichkeiten, die auch ein zweistelliges Ergebnis hätten bedeuten können. Der SCS bot schließlich in der Rückwärtsbewegung die entscheidenden Räume und blieb im Angriff zu harmlos, um den HSV ernsthaft zu gefährden.


Statistik:

Hamburger SV II.: Melanie – Lea, Alla, Leena – Janina (15. Alina / 31. Janina), Lena, Tomke

SC Sternschanze: Jule – Klara (5. Lucy / 24. Carlotta / 31. Klara / 37. Lili, / 50. Johanna), Ananci (50. Sara), Sara (30. Lucy / 45. Johanna / 48. Lucy) – Carlotta (14. Lili / 24. Lila / 31. Sara / 47. Klara / 54. Ananci), Johanna (37. Carlotta), Lila (14. Saskia / 45. Lila)

Schiedsrichter: Thorsten Wolff (Hamburger SV)

Tore: 1:0 Tomke (5.), 2:0 Lena (10.), 3:0 Lena (36.), 4:0 Tomke (37.), 5:0 Lena (54.), 6:0 Lena (57.), 7:0 Lucy (60./Eigentor)


Herzlichst,
Euer Fuxi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: